Die Ausbrecher – Zaunbau und was sonst noch wichtig ist

Repräsentativ, haltbar, sicher und preiswert soll der Zaun sein. Das Spektrum zwischen dünnem Draht und dicker Mauer ist groß. Nach ein paar Jahren Pferdehaltung hat man einiges über Zaunbau und manchmal auch über das Einfangen entlaufener Pferde gelernt.

Also wollen wir uns mal ansehen, wie und warum die Pferde auf unerwünschte Wanderschaft gehen.

+++

Grundfutter – Alternativen in grün

Einen unbestreitbaren Vorteil haben die Marktfuttermittel gegenüber lose erworbenem Heu und Silage:  den Analysezettel! Neben der optimalen Trocknung und Reinigung des Ausgangsmaterials erfährt der Käufer exakt die Anteile der Inhaltsstoffe. Informationen über Faseranteil oder Rohprotein helfen, individuelle Rationen zusammenzustellen. (…)

+++

Worauf laufen sie denn?
Kunststoff, Eisen oder barfuß

Da ist so manche Frau neidisch: alle acht Wochen ein neues Paar Schuhe… Und der Pferdekamerad bekommt sogar zwei Paar – schließlich läuft er auf allen vieren.

Die Auswahl im hippologischen Schuhgeschäft wurde in den letzten Jahren revolutioniert. Galt Jahrhunderte das Hufeisen als konkurrenzlos, so findet man heute ein großes Spektrum verschiedener Hufschutzmaterialien und Befestigungstechniken. (…)

+++

Maßnahmen zwischen Schmutz und Schutz

Schönheit, Wohlbefinden und Gesundheit von Pferd und Pony ist käuflich – manch pfiffiges Produkt verhilft zu Glanz und Gloria. Jeder Pferdeliebhaber wird sein Lieblingstier ohnehin immer für die attraktivste Schöpfung auf Gottes Erde halten. Doch spätestens wenn auf einer Schau oder einem Turnier außer Haus gepunktet werden soll, werden die Pferde noch mal extra verschönert, gepflegt und gestylt.

Bedauerlich ist nur, dass die Vierbeiner oft ein etwas anderes Empfinden für Ästhetik haben: Garantiert legen Schimmel sich kurz vor dem Turnier noch schnell in den Mist. Und nichts ist für ein Pferd angenehmer, als frisch geputzt (!) ein Schlammbad zu nehmen…

Das hat alles seinen natürlichen, rustikalen Charme. Und in der freien Wildbahn ist es auch ziemlich egal, ob eine Körkommission die verknotete Mähne des vorgestellten Kandidaten als Beleidigung empfinden würde. (…)

+++

Das Pferdebett

Das traditionelle Pferdebett ist aus Stroh, doch bietet der Markt inzwischen zahlreiche Alternativen. Die Vorteile von Stroh wie Kompostierbarkeit oder regionale Verfügbarkeit sind unbestritten – doch nach mancher verregneten oder vertrockneten Ernte lässt vielerorts die Qualität oder begrenzte Verfügbarkeit den Einsatz im Pferdebereich nicht zu.

Der richtige Zeitpunkt um über vorübergehende oder grundsätzliche Alternativen nachzudenken! (…)

+++

Da ist der Wurm drin – Pferdeparasiten vermeiden und bekämpfen

Gelbe Punkte am Pferdebein sind kein Modegag der Natur. Eher sollte der Pferdehalter es als „Alarmstufe Gelb“ betrachten und gegen Parasitenbefall handeln und vorbeugen. Was hier alljährlich am Haarkleid des Pferdes abgelegt wird, sind die Eier der Dasselfliege. Diese und zahlreiche weitere Schmarotzer bedrohen latent die Gesundheit der Tiere. Durchdachtes Hygienemanagement und gezielte Entwurmungen sind unverzichtbar.

Äußere und innere Parasiten können sonst zur gefährlichen Qual werden.

Pferde zählen zum Wanderwild. Je nach Klima, Jahresverlauf und Landschaftsformation müssen sie ihrem Futterangebot hinterher laufen. So nutzen sie große Flächen und kehren oft erst nach (…)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.