denlenfrit

tanja site header

Krisenherd

Jede Krise ist eine Chance und der Schulte-Osthoff´sche Betrieb hatte schon manche Chancen! Die aktuelle Krise, Pardon, die aktuelle Chance erlebt der am Fortschritt interessierte Stallchef bei der Einarbeitung in die neu erworbene Software für seinen Pferdebetrieb. In seiner langjährigen Praxis hat er sich durchaus mal ein Fachbuch schenken lassen.

Wenn man der Hitliste der meistgekauften Pferdefachbücher glaubt, dann gibt es im deutschsprachigen Raum vor allem alte, gelassene, gut frisierte, verladefromme Problempferde. Mit anderen Worten: einige dieser wohlgemeinten Geschenke hat er an die Pferdemädchen und seine Enkel weiter gereicht. Seine Fachlektüre ist zurzeit weitaus nervenaufreibender. Im Stall hat ein Computer Einzug gehalten. „Die Arbeit wird viel schneller und zuverlässiger organisiert werden als jemals zuvor!“ – soweit die Prognose des Kundenberaters vom Softwarehaus.

Herr Schulte-Osthoff war nie ein Verfechter der Argumentationsklassiker:

  • Das haben wir immer so gemacht
  • Das haben wir noch nie so gemacht
  • Da könnte ja jeder kommen

Also stellt sich der zeitgemäß agierende Betriebsleiter der technischen Herausforderung, die betrieblichen Abläufe mithilfe des Computers und neuer Programme zu organisieren. Er geht mutig und realistisch ans Werk. Das neue Betriebsmittel steht im Stallbüro unter einem Staubschutzschirm und hat bei der Anlieferung auch die Neugier der vierbeinigen Stallbewohner geweckt.

Zum Service des Außendienstlers gehört die Einarbeitung vor Ort und wird zunächst am Modul über Pferdefütterung geübt. Die anfängliche Annahme Nepomuks, dieser Lieferant habe sich in der Tür geirrt, erwies sich als Irrtum. Dass es sich bei dem, was der kompakte Fuchswallach nun belauscht, ebenfalls um einen Irrtum handelt, kann er nur vergeblich hoffen.

Der missgünstige Mann zeigt doch tatsächlich auf Nepomuk als Beispiel für Leichtfutterigkeit und bislang nicht bedarfsgerechte Fütterung - und bemerkt, dass hier eine Rationsoptimierung durch Anwendung der neuen Software zu erwarten ist!

Woher kennt dieser Computerflüsterer Nepomuks Bedarf? Bedarf kommt von Bedürfnis! Und woher weiß dieser blasse Theoretiker, wie unstillbar das Bedürfnis nach Hafer, Zucker und Rüben sein kann? Der rechnende und berechnende Herr will sich ganz nebenbei noch bei der attraktiven Rappstute Comtessa einschmeicheln. Diese lehnt zur Strafe das angebotene Leckerli ab.

Nur gut, dass man sich auf den gesunden Pferdeverstand von Herrn Schulte-Osthoff verlassen kann. Ganz diplomatisch vereitelt er die sich anbahnende Krise zwischen Tier und Technik, indem er eine weitere moderne Verpflegungsmethode im Stall etabliert: Die Futterkarre steht nun in der Stallgasse kurz vor dem Zugang zur Reithalle. Hier gibt es für bedürftige Vierbeiner außerhalb der Verordnung laut PC noch ein Maul „Hafer to go“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.